Donnerstag, 30. April 2015

DIY: Badebombe

Badebombe

Dieses DIY bietet sich gerade gut an. Ihr könnt euch nicht nur ein schönen Leseabend mit den Badebomben in der Badewanne machen, nein, es bietet sich auch Super an, als ein Geschenk. Vielleicht für Muttertag, der ja bald ist. Es ist einfach, Inviduelle und es kommt vom Herzen, weil es selbst gemacht ist. Außerdem sind die selbst gemachten günstiger, wenn man die Zutaten erst einmal hat.


Was ihr braucht 

200g Natron
100g Citronensäure in Pulverform
50g Speisestärke (Kann man auch weg lassen)
75g Kokosöl (Bio Qualität)

evt. ätherische Öle
Blütenblätter/Früchtetee
Speißefarbe








Schritt 1

Nach dem ihr alles abgewogen habt, vermischt das Pulver mit einander und schmelzt das Kokosöl in einem Wasserbad.










 
Schritt 2

Nun mischt das Flüssige Kokosöl mit dem Pulver, bis eine Homogene Masse entsteht.











 
Schritt 3

Da ich unterschiedliche Badebomben hergestellt habe, habe ich die Menge in vier Schälchen verteilt. Ihr könnt wie ich jetzt, eure ätherische Öle hinzu geben so wie die Farbe oder ihr könnt sie schon vorher ins Kokosöl mischen. Verrührt die Masse nun. Am besten klappt es mit den Händen, zieht dafür am besten Handschuhe an.
Wenn ihr wollt könnt ihr nun auch noch Blütenblätter oder Früchtetee in die Menge Mischen.






Schritt 4

Formt aus der Menge nun Kugeln. Ihr könnt sie wie ich mit den Händen machen, oder ihr nimmt Förmchen, was ihr halt da habt. Man kann auch für kleine Babdebomden ein Tischtennisball halbieren.


Schritt 5

Die Fertig geformten Badekugeln könnt ihr zum Trocknen nun auf ein Tablett mit Zewa legen oder wie ich auf Eierformen.













 Fertig 


Lg, Seraina


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen