Samstag, 11. April 2015

Saftiger Tassenkuchen

Rezept: Saftiger Tassenkuchen mit Nutella

Heute haben wir das erste Rezept für euch vorbereitet. Gestern habe ich mich extra hingestellt und ein Tassenkuchen Rezept ausprobiert, das ich raus gesucht habe. Der erste versuch war naja gewesen, es war zu viel, wurde schnell wider trocken. Genau das Problem was jeder wohl schon hatte der ein Tassenkuchen ausprobiert hat. Der Kuchen wird sofort trocken, wenn man ihn nicht sofort isst. Deswegen macht man ihn oft auch nur einmal und nie wider, was ich schade finde. 
Deswegen habe ich jetzt für euch extra eins raus gesucht, wo man nicht das Problem hat, das er sofort trocken wird.
Denn ist euch noch nie die Lust gekommen, wenn ihr gerade lest ein Stück Kuchen zu essen, oder beim Filme sehen? Aber dafür extra Stunden lang in der Küche stehen? Um am ende zu viel vom Kuchen zu haben?
Deswegen finde ich den Tassenkuchen auch so Praktisch. Man hat eigentlich alle Zutaten zu Hause, man steht nie länger als 10 Minuten in der Küche und aufgeräumt ist auch wider ganz schnell. Außerdem braucht man nicht mal eine Wage oder andere Spezielle Küchengeräte.
Aber genug des Geredes, hier kommt jetzt das Rezept.

Rezept

Zutaten

3EL Mehl
3EL Zucker
2EL Kakaopulver
1/4TL Backpulver
1 Ei
2EL Milch
2EL Öl (Sonnenblumen Öl)
1-2EL Nutella

Was ihr sonst noch braucht:
1 Gabel, 1 Löffel, eine größere Tasse.

Mikrowelle
1 1/2 bis 2 Minuten auf höchster Stufe.
Mische zunächst alle Trockenen Zutaten in der Tasse zusammen, rührt es etwas um, bis es gleichmäßig verteilt ist. 
Tipp, macht ihr es erst später, könnte es passieren das ihr Mehl Klumpen habt oder die Ecken nicht ganz erwischt.
Danach schlagt ihr das Ei rein, die Milch und das Öl. Rührt die Masse solange herum, bis sie gleichmäßig ist. Achtet besonders auf die Ränder und den Boden, das auch alles mit genommen wird. 
Wenn ihr euch einigermaßen sicher seid, tut als letztes noch das Nutella rein. Verrührt das ganze noch einmal gut und Fertig.

Stellt die Tasse nun in eure Mikrowelle. Stellt die Mikrowelle auf die Höchste Stufe. Bei der Zeit solltet ihr jetzt Vorsichtig sein. Lasst ihr es zu lange drinnen, wird der Kuchen beim Abkühlen trocken. ich habe meinen jetzt 1 1/2 Minuten bis 2 Minuten drinnen gelassen. Länger als 2 Minuten sollte er auch nicht drinnen bleiben!! Auch wenn er noch nicht durch aussieht. Die Obere schicht sieht noch Feucht aus, aber glaubt mir er ist durch. Ich habe bei einem anderem Versuch zu lange drinnen gelassen, weil es noch Feucht aussah,das Ergebnis war, das er nach 5 Minuten schon trocken wurde. Halbe Stunde Später will man nie wider ein Tassen Kuchen aus probieren -.-
Also achtet bitte auf die Zeit, nehmt ihn lieber früher raus als zu Spät.

So sieht übrigens mein Ergebnis aus. Er ist schön aufgegangen und hätte ich Mikado Stäbchen da gehabt, hätte ich ein Schmetterling daraus gemacht. Was Leider nicht der Fall war. Wie man hoffentlich gut sehen kann, ist die Obere Schicht feucht und Klebrig und einfach nur das Beste am ganzen Kuchen. Man sieht auch, das er durch ist und nur so gesehen, die Haut noch feucht ist.

Noch eine Sache auf die ihr Achten solltet. Das erste Bild gehört zum Endergebnis. Der Kuchen geht wirklich noch auf, also Passt auf, das ihr die Tasse nicht zu voll macht. Bei dem anderem sieht man, was passieren kann, wenn an es bis zum Rand füllt. Sollte das bei euch der Fall sein, Halbiert die Menge einfach oder 2/3 und füllt den restlichen Teig in eine andere Tasse. Wollt ihr in der Tasse nicht alles verrühren, nehmt einfach eine kleinere Schale und rührt dort den Teig an.


Lg, Seraina

1 Kommentar: