Sonntag, 15. November 2015

#abslesenacht

Gestern fand auf Instagram die erste #abslesenacht statt, von der ABS-Gruppe auf ihrem neuen Account @anonymbookjunkies statt. Ich dachte ich mache mal einen Blogeintrag zu der Lesenacht.




Frage 1: 18:00 Uhr / Update 1 S.0
???Welches Buch liest du und mit welchem Satz fängst du an???
Antwort: "Hex Hall" von Rachel Hawkins "Felicia Miller hatte sich auf die Toilette zurückgezogen und heulte. Mal wider"


Es geht um Sophie Mercer, die eine Hexe ist und bei ihrer Menschlichen Mutter aufwächst. Auf einem Ball wändet sie für Felicia ein Liebeszauber an, der mächtig nach hinten los geht und sie als Hexe dastehen lässt. Dies war wohl nicht ihr einziger Patzer den sie hingelegt hat und so wird sie nach Hecate Hall geschickt, was für Hexen, Feen, Gestaltenwandler, Werwölfe und Vampire eine Besserungsanstalt ist, wo sie lernen soll, mit ihren Kräften umzugehen. Dort erwartet sie eine Menge Probleme. Freundschafften, Vorurteile, Zickenkriege, Jungs und noch einiges mehr.

Soviel zur Zusammenfassung von dem Buch.Dann wollen wir mal mit der Lesennacht anfangen. Ich bin schon freudig gespannt, was mich erwartet. Hexen Bücher sind immer etwas eigend finde ich.


Frage 2: 19:00 Uhr ca. 40 min 43 S.
???Wie gefällt dir das Cover des Buches und würdest du etwas daran verändern???
Antwort: Nein ich würde nichts ändern. Es gefällt mir so ganz gut, es hat schon etwas magisches an sich und die Schrift gefällt mir. Auch die Farbe des Buches gefällt mir. Lila mit einem Stich Orange drin. Was ich auch mag sind die Risse die sich durch das Bild ziehen, wie von einem alten Foto (ich weiß nicht, wie ich das besser beschreiben könnte).

Da ich zu dieser Zeit noch in der Wanne lag, war dieses Buch wirklich Perfekt dafür gewesen. Da es ein leichtes Taschenbuch ist. Auch das Buch ist von der Handlung leicht und ist ein wirklich gutes Buch für die Badewanne oder auch für Unterwegs. Ich komme gut vorran würde ich mal sagen.Außerdem ist es gerade schön warm in der Wanne und ich will garniht mehr raus.


Frage 3: 20:00 Uhr
???Gibt es eine Stelle oder ein Zitat, das dir bis jetzt gut gefallen hat???
Antwort: Das Buch ist nicht wirklich gut für Zitate, aber den hier fand ich Lustig: "Ach-du-Scheiße-so-viel-Pink"-Zone wäre eine treffendere Beschreibung gewesen.

Ich bin Mittlerweile aus der Badewanne raus und das Buch erinnert mich irgendwie an ein Video Game, wo die Protagonisten durch die Schule läuft und Schüler anspricht und weiter zieht. Aber es gefällt mir eigentlich ganz gut, nur ich habe vieleich zu hohe Erwartungen gehabt, an die Geschichte. Und ich bin nicht wirklich ein Jugendbuch leser.


Frage 4: 21:00 Uhr 20-30 min S.115
???Gibt es Parallelen zwischen dir und einem Protagonisten aus dem Buch???
Antwort: Ja schon etwas. Sophie gibt nicht soviel darauf, was Beliebte Menschen sagen, oder von ihr Denken, wenn sie andere Meinung hat, als diese. Das finde ich wirklich Cool an ihr. Und da hört es beinahe schon auf. Ich finde die Charakter nicht so richtig ausgebaut, aber vielleicht ergibt es dich das noch.
Außerdem denkt sie anders über Menschen, weil sie anders aufgewachsen ist als die meisten und deswegen gibt es schon Parallelen zwischen mir und ihr. 

Mir fehlt gerade irgendwie etwas die Lust weiter zu lesen. Deswegen habe ich in diesem Update auch eher weniger gelesen. Ich weiß wirklich noch nicht, was ich richtig von dem Buch halten soll. Es ist mir vielleicht doch etwas zu Jugendlich.


Frage 5: 22:00 Uhr 45 min S.53
???Wo genau spielt das Buch und würdest du gerne mal dorthin reisen???
Antwort: Im zweiten Weltkrieg in München. Und nein, ich würde zu dieser Zeit nie dahin reisen wollen. Aber sonst war ich dort schon einmal im Urlaub mit meinen Eltern, glaube ich. Bin mir da nicht ganz so sicher, weil wir in Bayern waren, aber ich glaube wir waren dort mal für einen Tag, aber beschwören würde ich das jetzt auch nicht...

Ich habe kurzfristig beschlossen doch weiter zu lesen, aber ein anderes Buch. "Die Bücherdiebin" von Markus Zusak. Und ich kann euch jetzt schon sagen, ich liebe dieses Buch. Der Tod ist einfach nur Genial und er erzählt die Geschichte von Liesel, der Protagonistin. Also ist das Buch irgendwie in der dritten Form geschrieben und dann wider nicht, weil der Tod es ja Erzählt. Es ist irgendwie so eine Mischung und das finde ich cool.


Frage 6: 23:00 Uhr 45 min. S.95
???Welches Wort kommt dir sofort in den Sinn wenn du an deinen Hauptprotagonisten denkst???
Antwort: Jung
Die Protagonistin Liesel ist für das alles viel zu Jung, als sie ihre Mutter verlassen muss und dabei auch noch ihren kleinen Bruder verliert. Außerdem muss sie vorher auch schon einiges durch gemacht haben. Und ist nicht jedes Kind viel zu Jung für einen Krieg?

Was mir bis jetzt sehr an dem Buch gefällt, sind die zwischen Informationen die man von dem Tod bekommt. Über Personen, Steckbriefe, über Ereignisse, aus dem zweiten Weltkrieg, die neben der Geschichte von Liesel sich ereignet haben. Es bringt einen den Zweiten Weltkrieg näher, ohne sich zu langweilen und das finde ich wirklich Beeindruckend.


Frage 7: Mitternacht 40 min S.132
???Wie viele Seiten hast du insgesamt gelesen und wie gefällt dir das Buch???
Antwort: Insgesamt habe ich 247 Seiten gelesen.

Hex Hall (115 Seiten) gefällt mir leider nur bedingt, weswegen ich es auch für die Zeit abgebrochen habe und mit einem Anderem Buch weiter gemacht habe. An manchen stellen fand ich es ähnelt ein Videospiel, wo die Protagonisten durch die Schule läuft und aller erkundet und Leute anspricht und wenn sie damit fertig ist, einfach geht, bis die Handlung richtig los geht, das gefühlt hatte ich an ein paar stellen und das war wirklich merkwürdig. Aber ich denke ich werde das Buch irgendwann weiter lesen. Wenn ich unterwegs bin und etwas neben bei lesen möchte.

Die Bücherdiebin (132 Seiten) ich muss sagen, ich Liebe das Buch jetzt schon und es wird ein Highlight da bin ich mir sicher. Es ist wirklich toll geschrieben und besonders am Anfang witzig. Der Tod, der die Geschichte erzählt, ist einfach nur Göttlich. Man muss ihn einfach lieben, auch wenn er nicht nett ist.Er ist alles nur nicht nett.

Ich bin gerade zu einem hingefieberten Höhepunkt des Buches gekommen, eines von vielen, wie der Tod einen zu versprechen vermag, wie ich jedenfalls Hoffe. Dennoch werde ich erst am nächsten Tag wahrscheinlich, oder, wegen der Zeit, an einem anderem Tag weiter lesen.


Zusammenfassung: 
Ich bin wirklich zufrieden mit der Lesenacht und sie hat mir wirklich Spaß gemacht und es hat mich gefreut das so viele mit gemacht haben und auch die Fragen beantwortet haben.Ich hoffe wir machen noch einmal so eine Lesenacht, weil es mir wider geholfen hat mehr zu lesen, was ich die letzte Zeit eher weniger gemacht habe.
Kurz zu den Büchern, warum ich gerade diese Gelesen habe.
Einmal "Hex Hall" habe ich für den "SuB Erwartung" Tag in die Finger bekommen und Richtig Lust drauf bekommen, weil ich sogar vergessen habe, das ich dieses Buch überhaupt besitze. Dank America Horror Story - Coven habe ich ja Lust auf Hexen bekommen.Ich mochte als kleines Kind ja Hexen besonders gerne, aber als erwachsene gibt es dafür irgendwie eher weniger Bücher, leider.
Aber da mich Hex Hall nicht richtig mit reißen konnte, ich aber unbedingt bis Null Uhr lesen wollte, habe ich "Die Bücherdiebin" gelesen, welches noch unten lag. Das Buch war eher ein Spontaner Flichtkauf gewesen und ich hatte mir nie die Inhaltsangabe durch gelesen, nur den Film Trailer gesehen. Aber nachdem ich für den TAG das Buch noch einmal in die Hände bekommen habe, habe ich die Rückseite gelesen und Lust bekommen es bald zu lesen. Es hat mich ab der ersten Seite überzeugt und alle Sorgen über das Boot geworfen.

Lg, Seraina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen